Forschung

Zum Or­ga­ni­sa­ti­ons­be­reich von ver­.­di ge­hö­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen, so­weit sie nicht zur In­dus­trie ge­hö­ren, au­ßer­dem Wis­sen­schafts­or­ga­ni­sa­tio­nen und –ver­wal­tun­gen. ­Kon­kret sind wir die rich­ti­ge Ge­werk­schaft für al­le Be­schäf­tig­ten der Ma­x-­Plan­ck-Ge­sell­schaft, des Fraun­ho­fer-­In­sti­tuts, der Helm­holtz-Ge­mein­schaft und vie­le wei­te­re. ­Die bun­des­weit auf­ge­stell­ten, staat­lich ge­för­der­ten Ein­rich­tun­gen sind durch die För­der­zu­sa­ge des Bun­des ver­pflich­tet, die Be­schäf­tig­ten nach TVöD zu be­zah­len. Als pri­vat­recht­lich or­ga­ni­sier­te Un­ter­neh­mun­gen wen­den sie in Mit­be­stim­mungs­fra­gen das Be­triebs­ver­fas­sungs­ge­setz (Be­trV­G) an. ­Die Mehr­zahl der For­schungs­ein­rich­tun­gen ist bun­des­weit auf­ge­stell­t, die ver­.­di Mit­glie­der die­ser Be­trie­be nut­zen da­her über­wie­gend die bun­des­wei­ten An­ge­bo­te von ver­.­di (Link zur AG For­schung). ­Selbst­ver­ständ­lich ste­hen un­se­re Be­zirks­se­kre­tä­rIn­nen den Mit­glie­dern und Mit­be­stim­mungs­gre­mi­en auch vor Ort zur Sei­te.

Wir sind es Wert

Wir sind es wert
Foto/Grafik: verdi

ver.di Kampagnen