Nachrichten

Anspruch auf Höhergruppierung durchgesetzt

ver.di erzielt Erfolg vor Gericht

"Der Arbeitgeber muss die Voraussetzungen für eine tarifgerechte Eingruppierung schaffen."

Hanna Binder, Landesfachbereichsleiterin Bildung, Wissenschaft und Forschung

Werden Beschäftigte im Geltungsbereich des TV-L nach einer Umorganisation mit höherwertigen Tätigkeiten betraut, kann dies allenfalls in der Erprobungsphase Begründung für eine nur vorübergehende Übertragung höherwertiger Tätigkeiten sein. Sobald die Einführungsphase abgeschlossen ist, muss eine Höhergruppierung erfolgen — auch dann, wenn der Haushaltsplan keine entsprechende Stelle vorsieht.